RÜCKBLICK 2011 – ABC-Architektentag

Rückblick ABC-Architektentag 2011

Vortrag: Jan Kleihues Architekt BDA / Kleihues + Kleihues

Die Voraussetzung für unsere Entwurfsarbeit ist der Wille zu gestalten. Das Ziel ist, für jede Bauaufgabe einen adäquaten Ausdruck zu finden, der über das Notwendige hinausgeht. Die Entwürfe werden aus dem kulturellen Zusammenhang entwickelt und reflektieren die spezifischen Eigenschaften der Bauaufgabe und des jeweiligen Ortes. Die so konzipierten Gebäude sind auf Dauer angelegt - Funktionsbezug und Alterungsfähigkeit sind Grundvoraussetzungen für einen ökonomischen wie ökologischen Umgang mit vorhandenen Ressourcen. Entsprechend kommt der richtigen Wahl des Materials, der Detaillierung und der handwerklichen Qualität in der Ausführung eine große Bedeutung zu.

Jan Kleihues Architekt BDA / Kleihues + Kleihues

Vortrag: Johannes Götz, Dipl. Ing. Architekt

Traditionsbewusste Achtsamkeit ist der Leitfaden meiner Architektur. Ob es um einen Neuentwurf oder um eine Sanierung geht, der Blick auf das Umfeld eines Gebäudes und der Respekt vor der regionalen Bautradition prägen meine Arbeit. Meine Sympathie gilt einer unaufdringlichen Architektur, die im selbstverständlichen Gebrauch aufgeht. Leitbild ist mir dabei die gelassene Eleganz und der diskrete Komfort von alten Gebäuden.

Johannes Götz Architekt

Vortrag: Prof. Luigi Snozzi, Architekt BDA, SIA

Luigi Snozzi zählt zu den führenden Vertretern der zeitgenössischen Tessiner Architekturszene. Bauen ist für ihn eine eminent öffentliche Angelegenheit. Dabei verbindet er einen tiefen Respekt vor der Geschichte des jeweiligen Territoriums mit einem ebenso intensiven Willen zum kompromisslos zeitgemäßen architektonischen Eingriff. Snozzis realisierte Werke sind gekennzeichnet durch seine Vorliebe für sensibel und intelligent eingesetzten Sichtbeton. Sein Schaffen umfasst Einfamilienhäuser, soziale Wohnbauten, Bürogebäude sowie öffentliche Bauten; Weltberühmtheit hat seine Umgestaltung des Dorfes Monte Carasso erlangt.