ANFAHRT – ABC-Architektentag

Ein Kunsthaus mit Geschichte – die Klosteranlage Gravenhorst

Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster wurde im Jahre 1256 von Ritter Konrad von Brochterbeck und seiner Frau Amalgardis von Budde gegründet. Die Klosteranlage samt Wirtschaftsgebäuden ist als einzigartiges Denkmal in der westfälischen Klosterlandschaft nahezu vollständig erhalten. Im Rahmen der „Regionale 2004 links und rechts der Ems“ hat der Kreis Steinfurt die Trägerschaft übernommen und das denkmalgeschützte Kloster, mit Unterstützung des Landes NRW, saniert und zum Kunsthaus umgebaut..

Das DA, Kunsthaus bietet heute mit seinem spartenübergreifenden Programm an der Schnittstelle zwischen Kunst und Kommunikation einen ungewöhnlichen Erfahrungsraum für zeitgenössische Kultur. Ausstellungen der Gegenwartskunst, Licht-, Klang- und Medienkunst sowie Konzerte und Führungen laden zum Genuss der Kunst sowie zum Mitdenken, Mitmachen und Miterleben ein.

www.da-kunsthaus.de
Anfahrt zum Kloster Gravenhorst
DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Klosterstraße 10
D 48477 Hörstel